Logo

GyD

künstlerisch

GyD

hält zusammen

Corona

Alltag

GyD

vielseitig

GyD

drinnen und draußen

Start in das Schuljahr 2020/21

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schüler*innen!

Die Ferienzeit nähert sich langsam dem Ende und wir hoffen, dass die Sommerferien Ihnen und Euch genügend Gelegenheit gegeben haben, die Coronazeit vor den Ferien hinter sich zu lassen. Das Kollegium und die Schulleitung des Gymnasiusm delbrück ist bereits wieder aktiv und freuen sich, dass es am Mittwoch im Regelbetrieb wieder möglich ist, im Präsenzunterricht mit unseren Schüler*innen zu arbeiten.

Nachfolgend einige wichtige Informationen zum Schulstart:

Der Unterricht beginnt ab dem Schuljahr 2020/21 um 07:45 Uhr. Dadurch mussten auch die Unterrichtszeiten angepasst werden. Die neuen Unterrichtszeiten findet man hier.

Auf dem Schulgelände, im Schulgebäude und während des Unterrichts herrscht Maskenpflicht. Wir bitten alle Personen, die sich auf dem Schulgelände und dem Schulgebäude aufhalten, sich daran zu halten. Eltern und Schüler*innen sind verpflichtet, eine persönliche Mund-Nasen-Bedecknung zu beschaffen. Nach Möglichkeit soll jeder Schüler/jede Schülerin über eine persönliche Handdesinfektion verfügen. Dies entzerrt die langen Schlangen vor dem Waschbecken.

Zum Schulbeginn begeben sich alle Schüler*innen direkt in ihren Klassen- bzw. Kursraum, um Ansammlungen zu vermeiden. Die Klassen- und Kursräume sind den Aushängen an den Eingangstüren zu entnehmen. 

Mit dem Schuljahr ergeben sich auch Änderungen im Schulbusverkehr. Schüler*innen des Gymnasiums werden mit den Bussen, der Dy-Linie befördert. Alle Schüler*innen sollen sich unbedingt daran halten. Auch hier gilt uneingeschränkt die Maskenpflicht. Verstöße gegen die Maskenpflicht kann zum Asschulss von der Beförderung führen. Die neuen Busfahrpläne findet man hier.

Weitere Informationen, wie sich die Schule den Schulstart vorstellt, findet man hier.

U18-Europawahl am Städt. Gymnasium Delbrück (2)

Am 26. Mai 2019 wird das Europäische Parlament gewählt. Das Gymnasium Delbrück möchte diesen Anlass nutzen, um seine eigene europäische Projektarbeit vorzustellen und Schülerinnen, Schüler, Eltern und Lehrkräfte auf das Thema „Europa“ aufmerksam zu machen.
EU WahlDa das Wählen am 26. Mai 2019 nur den Erwachsenen in Deutschland vorbehalten ist, haben sich die Europa-Projektkoordinatoren Frau Vollmann-Honsdorf, Frau Hilgert und Herr Grewe etwas einfallen lassen: Sie haben das Gymnasium Delbrück für die U18-Wahl registriert. Die U18-Wahl findet neun Tage vor den Europawahlen, am 17. Mai, bei uns an der Schule statt.
Die U18-Wahl ist eine Wahl für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Sie funktioniert fast wie die reguläre Wahl – in einem Wahllokal mit Stimmzetteln, Wahlkabinen und Wahlurnen. Um diese Wahl für die Schülerinnen und Schüler so wirklichkeitsgetreu wie möglich durchführen zu können, stellt die Stadt Delbrück Wahlkabinen und eine Wahlurne zur Verfügung.
Diese Wahl ist Teil der Aktivitäten rund um das von der EU geförderte Europa-Projekt am Gymnasium Delbrück und wird von der Europa-AG betreut. Das Städt. Gymnasium Delbrück nimmt in diesem und im nächsten Schuljahr als koordinierende Schule an einer strategischen Schulpartnerschaft im EU-Programm Erasmus+ teil. Höhepunkte dabei sind unter anderem die zweimal im Jahr stattfindenden Austauschbegegnungen mit der Partnerschule in Belgien, die unter dem Motto „Young Eyes on Europe“ stehen.
Als Initiative politischer Bildung bietet die U18-Europawahl Platz dafür, dass Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sich selbstbestimmt und selbstbewusst politisch ausdrücken. Es soll kein Wissen abgefragt werden. Vielmehr ist die Zeit vor Wahlen spannend, die eigene Meinung, Zukunftsvisionen und die eigenen Fragen zu entdecken – und damit eine eigene Wahl zu organisieren.
Dabei wächst das Wissen zu politischen Prozessen ganz einfach. Deshalb ist die U18-Wahl so offen wie möglich angelegt. Jede Schülerin und jeder Schüler von Klasse 8 bis zur Jahrgangsstufe Q2 darf mitmachen. Dabei ist die Wahl komplett freiwillig und dient dazu, die Schülerinnen und Schüler neugierig auf Politik und politische Bildung zu machen und sie zu ermutigen, Eigeninitiative aus Überzeugung zu übernehmen, für sich selbst und für Gleichaltrige.

(Das Foto zeigt die Teilnehmer der Europa-AG, die als Wahlhelfer Vorbereitungen treffen und sich auf die Durchführung der U18-Europawahl am Gymnasium Delbrück freuen.)

X

Right Click

No right click